Coachyfy - Sven Zimmermann - Personal Training

 

Sport nach der Schwangerschaft

October 14, 2018

Viele Mütter sind sich nicht sicher wie und vor allem wann sie wieder mit ihrem „geliebten und lang ersehnten“ Sport wieder anfangen können/dürfen. Grundsätzlich muss man zwischen der Art der Geburt unterscheiden – Kaiserschnitt oder normale Geburt und somit entscheiden, mit welchen Sportarten und ab welchem Zeitraum man wieder zum Sporteln anfängt.

Bei einem Kaiserschnitt wird ein operativer Schnitt, meist in etwa auf Höhe des Beckenkamms, gelegt und das Baby zu einem festgelegten Termin geboren. Die verletzten Strukturen benötigen eine Weile, bis Sie wieder geheilt sind. Vergleichbar mit einer klassischen Operation wurde Gewebe durchtrennt und eine Narbe bleibt bestehen. Somit muss erst hier der Heilungsweg verfolgt werden und dann wieder mit Fitness zu starten.

Für beide Geburtsarten gilt: Regelmäßige sportliche Aktivität ohne eine körperliche Überbelastung ist erstrebenswert. Die Krankenkassen bieten Rückbildungsgymnastik an, um die durch den Geburtsvorgang veränderten Strukturen muskulär wieder „in ihre Bahn“ zu bringen. Beckenboden Training und Rumpfmuskulatur stehen auf dem Programm.  Ebenfalls darf ein lockerer Lauf oder eine mittelmäßige Fahrradtour als Ausdauertraining schon wieder in den Trainingsplan mit aufgenommen werden.

Die Gesundheit der Mutter wird durch jede kleine Sporteinheit verbessert und man fühlt sich besser in seinem Körper. Allerdings wird durch das Neugeborene die eigene Zeit weniger und die Erschöpfung größer. Man darf sich also nicht unrealistisch viel vornehmen oder baut das Baby geschickt mit in den Trainingsplan ein.

 

Nicht übertreiben

Der Körper gibt einem meist recht gutes Feedback, wie er die sportliche Belastung verkraftet. Zu viel und zu intensiv kann zu Problemen beim Stillen führen. Die Milchmenge wird durch zu starke Bewegung reduziert und die noch vorhanden – sonst sehr süße -  Milch wird durch die Laktatbildung eher sauer und schmeckt dem Baby schlichtweg nicht mehr.

Grundsätzlich kann man sagen, dass Sport mit Baby durchaus möglich und auch empfehlenswert ist, allerdings mehr denn je das Maß eine wichtige Rolle spielt.

2x eine kleine Ausdauereinheit von etwa 20-30Min. und 1-2x/Woche Rückbildungsgymnastik ist ein guter Anhalt – bei dem auch das Kind nicht zu kurz kommt.

 

Euer Sven 

Please reload

Aktuelle Einträge

December 14, 2016

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload