Coachyfy - Sven Zimmermann - Personal Training

 

Abnehmen – Was ist Low carb und high Protein?

September 22, 2016

Abnehmen – was ist „Low carb  und high protein“? Teil 1

 

Unsere tägliche Ernährung ist zu einem großen Teil für unser Wohlbefinden verantwortlich. Und das sogar wirklich jeden Tag.

 

Das soll heißen „Wir leben, wie wir essen“. 

 

Müde und schlapp? Vielleicht war die letzte Mahlzeit nicht ideal für euren Körper. Das klingt jetzt zwar flapsig geschrieben, aber genau so verhält es sich mit der Nahrung. Nicht jeder Mensch ist gleich und nicht jeder Mensch verträgt vom Magen/Darm die gleichen Nahrungsmittel gleich gut. Eine + / – Liste kann hier Abhilfe schaffen,

um sich nicht-verträgliche Nahrungsmittel zu merken.

 

„Wunder-Diäten“

 

Moderne und ausgeklügelte Marketingstrategien bewerben „Wunder-Diäten“, natürlich nur um den Menschen zu helfen und nicht um den eigenen Profit zu steigern…wer´s glaubt!

 

Das größte Problem der modernen Diäten ist die immer gleiche Herangehensweise. 

Weight Watcher, Metabolic  oder Null-Diät — alle setzen entweder auf eine eingeschränkte Lebensmittelauswahl oder eine deutlich verminderte Energiezufuhr. Das dadurch erreichte Kaloriendefizit ist grundsätzlich natürlich eine bzw. „die“ Zielsetzung zum Abnehmen. Diese aber  steht und fällt mit der Art und Weise, wie man ein solches Defizit herbei führt. Denn meist stellt sich der Körper nach der Dürrephase wieder auf seine normalen Essgewohnheiten um und Herr und Frau „JoJo“ lassen grüßen.

 

Ein Zivilisationsproblem ist unser verminderter Energieverbrauch und die gleichzeitig stagnierende bzw. ansteigende Energiezufuhr. Dieses Verhältnis hat sich in den letzten Jahrzehnten nicht ausreichend angepasst, was zu einem regelmäßigen Kalorienüberschuss führt. Klar sollte sein, dass ich hier eher von der Bevölkerung der westlichen Welt spreche.

Unser Energieverbrauch setzt sich aus Ruheumsatz und Leistungsumsatz zusammen. Ersterer ist Abhängig von Geschlecht, Alter, Körpergroße und aktuellen Gewicht  und beschreibt den Verbrauch unserer Organe, Gehirn und Muskeln im Ruhezustand. Leistungsumsatz ist entsprechend abhängig von unserer beruflichen Tätigkeit, unserer Bewegung inkl. Sport pro Tag. Zum Berechnen gibt es adäquate Tabellen im Internet (z.B. auf http://www.ernaehrung.de/berechnungen/energiebedarf.php).

 

Bald geht es weiter mit Teil 2 und 2 Tipps für eine gesunde und dauerhafte Ernährungsumstellung – und ich spreche nicht von einer Diät!!!

 

Please reload

Aktuelle Einträge

December 14, 2016

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload